IFSC Labor

IFSC Labor ("Shared Laboratory")

Das RD IFSC fördert aktiv die Entwicklung von bestehenden und neuen kooperativen Forschungsprojekten. Ein wesentlicher Bestandteil ist neben der Unterstützung von Forschungsprojekten und Antragsvorhaben die Bereitstellung der notwendigen Infrastruktur. Aus diesem Grund wurde das IFSC Labor ("Shared Laboratory") aufgebaut.






Das RD IFSC besitzt eine Reihe sogenannter Shared Lab - Geräte, die allen Mitgliedern des RD IFSC zugänglich sind und von einem RD IFSC Mitglied verantwortlich betreut werden.

Auf der Mitgliederversammlung im Januar 2015 wurde entschieden, dass ein neues Konzept zur Bewirtschaftung dieser Geräte in 2015 realisiert wird: Die Mitglieder des RD IFSC zahlen in Form von Messkosten für die Nutzung der Shared Lab – Geräte, so dass in transparenter Form die tatsächlichen Kosten einer Analyse (Verbrauchsmaterialien, Wartung, Personalkosten, anteiliger Beitrag zur Reparatur) berücksichtigt ist. Alle Nichtmitglieder müssen einen höheren Messkostensatz bezahlen, der zusätzlich die Investitionen und Abschreibungen berücksichtigt.

Aus Mitteln des RD IFSC werden auf Antrag - auf der Basis der Dokumentation der tatsächlich erfolgten Messungen (Logbuch) - Mittel für Reparaturen bereitgestellt.

Wenn ein Mitglied zusammen mit weiteren Mitgliedern ein weiteres Gerät in den Shared Lab - Pool einbringen will, ist dies auf Antrag möglich.


Ansprechpartnerin

Lab Manager:
Lisa Feldhaus
Ruhr-Universität Bochum
Universitätsstr. 150
Gebäude NC 02/168
D-44801 Bochum


Tel.: +49 (0)234 - 32 27344
Email: lisa.feldhaus[@]rub.de