Wissenschaftszentren

Wissenschaftszentren

Applied Competence Cluster (ACC) Terahertz

Das Applied Competence Cluster Terahertz (ACC-THz) der Ruhr-Universität Bochum konzentriert sich ausschließlich auf den Technologietransfer Erfolg versprechender Entwicklungen und Anwendungen im Bereich der Terahertztechnologie. Gegenwärtig sind hier v.a. die Solvatation mit spektroskopischen Untersuchungen und der Entwicklung von Methoden und Verfahren im Lehrstuhl Physikalische Chemie II, Prof. Dr. Martina Havenith-Newen, sowie die Entwicklung Diodenlaser-basierter THz-Quellen im Lehrstuhl Photonik und Terahertztechnologie, Prof. Dr. Martin Hofmann, zu nennen.

weiterlesen


Transfer von Fortschritten der Grundlagenforschung in die angewandte Forschung

Das Transferprojekt TranSOLV ist Teil des Exzellenzclusters RESOLV. Basierend auf dem Knowhow und der vorhandenen Infrastruktur von Fraunhofer UMSICHT ist das langfristige Ziel von TranSOLV den direkten Transfer der Ergebnisse der universitären Grundlagenforschung in anwendungsorientierte Projekte mit Partnern aus der Industrie zur Entwicklung technologisch relevanter Prozesse und Produkte zu realisieren. Gegenwärtig fokussiert sich TranSOLV auf die interne Vernetzung von UMSICHT und RESOLV (Kooperationsprojekte mit gemeinsamen Doktoranden, interner Wissens- und Informationstransfer), die Vorstellung von RESOLV in der Industrie (Messeauftritt ACHEMA 2015) und die Kontaktherstellung mit relevanten Industrievertretern (themen-orientierte Gesprächsrunden, Technologietage).

weiterlesen


Zentrum für Elektrochemie (CES)

Das Zentrum für Elektrochemie (CES) der Ruhr-Universität Bochum ist ein Projekt aus dem HighTech.NRW Wettbewerb mit dem Ziel den Querschnittscharakter Elektrochemie in einem Exzellenzzentrum abzubilden und damit elektrochemische Forschungsaktivitäten lang-fristig in NRW auf einem hohen, international konkurrenzfähigen Niveau zu halten.
Die Elektrochemie als moderne Querschnittswissenschaft ist eine wesentliche Grundlage für moderne und zukünftige Technologien in der Energiewirtschaft, der Herstellung chemischer Grundstoffe und Polymere, der Oberflächenveredelung und -bearbeitung, der Mikrosystemtechnik, der Diagnostik sowie der Umweltüberwachung.

weiterlesen


Zentrum für molekulare Spektroskopie und Simulation solvensgesteuerter Prozesse (ZEMOS)

Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) macht einen großen Sprung auf dem Weg in die Weltspitze eines sich rasant entwickelnden Forschungsgebiets – der Untersuchung von Löslichkeitsprozessen in Chemie, Biochemie und Ingenieurwissenschaften. Dazu hat der Wissenschaftsrat (WR) in seiner heutigen Sitzung der RUB einen rund 44 Mio. € teuren Forschungsbau zur Genehmigung vorgeschlagen. Mit einer Gesamtnutzfläche von 3.891 Quadratmetern entsteht östlich des ND-Gebäudes das „Zentrum für molekulare Spektroskopie und Simulation solvensgesteuerter Prozesse“ (ZEMOS), in dem rund 100 Wissenschaftler untergebracht werden, die auf diesem Themengebiet arbeiten.

weiterlesen