Startseite
RUB » Forschungsportal » Research Departments » Plasmas with Complex Interactions

Das Research Department (RD) „Plasmas with Complex Interactions” erforscht bislang praktisch unbekannte Bereiche, die sich durch die komplexe Wechselwirkung von Plasmen mit ihrer Umgebung auszeichnen. Das Research Department reicht weit über die traditionellen Grenzen der Plasmaforschung hinaus, indem es Plasmatechniken und -methoden auf die Interfaces zu Festkörperphysik, Materialwissenschaften, Chemie, Biologie und Astronomie überträgt. Das RD ist in fünf Sektionen aufgeteilt, jeweils mit intensiver Wechselwirkung von Experiment und Theorie/Modellierung:

  • Niedertemperaturplasmen und Mikroplasmen
  • Hochenergieplasmen und Astrophysik
  • Technische Nicht-Gleichgewichtsplasmen
  • Modellierung, Theorie und Computational Plasmaphysik
  • Plasma-Wechselwirkungen mit biologischen Systemen

Mehr dazu finden Sie unter Profil.
Der aktuelle Flyer informiert Sie über die sechs Research Departments an der Ruhr-Universität Bochum. Den Flyer finden Sie als Download hier.

Gast: Kateřina Herynková

14.11.2016:

Kateřina Herynková vom Department of Thin Films and Nanostructures, Institute of Physics, Academy of Sciences of the Czech Republic, Prague, Czech Republic ist zu Gast bei Jun.-Prof. Dr. Jan Benedikt und hält am 15.11.2016 um 9:15 Uhr einen Vortrag über "Luminescing silicon nanoparticles for optoelectronic and biological applications" (NB 5/158). Interessierte sind herzlich willkommen!

Department of Thin Films and Nanostructures


 

Jun.-Prof. Dr. Katharina Stapelmann: "Plasma - die neue Allzweckwaffe in der Medizin"

Alles Plasma Katharina Stapelmann
01.11.2016:

Im Rahmen der Vortragsreihe "Alles Plasma!" wird Jun.-Prof. Dr. Katharina Stapelmann am 1.12.2016 einen Vortrag über "Plasma – die neue Allzweckwaffe in der Medizin?" halten. Der Vortrag findet in der Etage 1 im BlueSquare ab 18:00 Uhr statt.

Alles Plasma: Plasma - die neue Allzweckwaffe in der Medizin?


 

Gast: Prof. Dr. Yi-Kang Pu

22.08.2016:

Vom 3. Oktober bis zum 17. Dezember 2016 kommt Prof. Dr. Yi-Kang Pu vom Department of Engineering Physics der Tsinghua University, China, zu Prof. Dr. Uwe Czarnetzki, Lehrstuhl für Experimentalphysik V. Er hält am 4.11. ab 9:30 Uhr einen Vortrag über "Electron behavior in early afterglow of low pressure capacitive argon discharges" (Raum: NABF 05/694).

Yi-Kang Pu